e-Learning: DSGVO Datenschutz-Grundverordnung

199,95 

e-Learning-Basis-Modul

Erfahren Sie kurz und kompakt die wichtigsten Punkte der Datenschutz-Grundverordnung.

Sie lernen, worauf Sie bei der Verarbeitung personenbezogener Daten im Unternehmen achten müssen, um die Rechte der Betroffenen zu wahren und Sanktionen zu vermeiden.
Sie absolvieren eine Erfolgskontrolle und erlangen ein Zertifikat als Datenschutz Practitioner.

Beschreibung

 

Der Hintergrund

Im Mai 2018 trat die neue Datenschutz-Grundverordnung in Kraft und brachte im Vergleich zur Richtlinie 95/46/EG und dem darauf basierenden sog. „BDSG-alt“ viele Veränderungen mit sich. Gleichzeitig versucht sie dem digitalen Wandel gerecht zu werden, z. B. durch „Opt-In“ oder das „Recht auf Datenübertragbarkeit“.

Personenbezogene Daten

Personenbezogene Daten werden bei sämtlichen Geschäftsprozessen erhoben. Die DSGVO stärkt die Rechte der Betroffenen. Das bedeutet für Verarbeiter, insbesondere für Unternehmen und ihre Beschäftigten, dass sie sich sorgfältig mit der Materie auseinandersetzen müssen. Bei Verstößen drohen drastische Strafen (bis max. 20 Millionen Euro oder 4 % des gesamten weltweit erzielten Jahresumsatzes im vorangegangenen Geschäftsjahr).

DSGVO: kurz und kompakt

Sie lernen zunächst die Definition relevanter Begriffe und Vorgängen kennen. Im Anschluss erfahren Sie, welche Grundsätze der Datenverarbeitung es gibt, welche Rechte die betroffenen Personen haben und welche Pflichten Sie daraus als Verarbeiter erfüllen müssen. Ein Abschnitt betrifft speziell den Beschäftigtendatenschutz im eigenen Unternehmen.

Erfahren Sie außerdem, welche technischen und organisatorischen Maßnahmen (TOM) notwendig sind, warum Sie eine Datenschutz-Folgenabschätzung vorhalten müssen und was beim internationalen Datentransfer oder bei der Auftragsverarbeitung zu beachten ist. Ausführlich wird auf die Themengebiete „Videoüberwachung“ und „Sanktionen“ eingegangen.

Das 41-seitige e-Learning-Modul mit seinen anschauliche Animationen und verschiedenen Übungstypen liefert Ihnen das nötige Hintergrundwissen, um sich später im Arbeitsalltag mit der nationalen Umsetzung in Form des sog. „BDSG-neu“ befassen zu können.

Inhalt

  • Begrifflichkeiten im Datenschutz
  • Verarbeitung von personenbezogenen Daten
  • Zulässigkeitstatbestände
  • Schutzziele
  • Rechte von betroffenen Personen/Dokumentation
  • Grundverordnung und Beschäftigtendatenschutz
  • Einführen und Bestehen neuer Verfahren
  • Internationaler Datentransfer ins Ausland
  • Auftragsverarbeitung
  • Wartungsarbeiten durch Dienstleister
  • Neues zur Videoüberwachung
  • Bußgelder und Sanktionen
  • Die Rolle der Aufsichtsbehörde
  • Erfolgskontrolle

Ziele

Sie lernen
  • welche Grundbegriffe es gibt und was sie bedeuten,
  • welche Grundsätze bei der Verarbeitung personenbezogener Daten befolgt werden müssen,
  • welche Schutzziele die DSGVO definiert,
  • wann die Verarbeitung von personenbezogener Daten zulässig ist,
  • welche Rechte betroffene Personen haben,
  • welche Dokumentationspflichten der Verarbeiter hat.

Zielgruppe

  • (neue) Führungskräfte (für die organisatorischen Strukturen)
  • Mitarbeitende (für die tägliche Arbeit)

Branchen

  • branchenübergreifend

Besonderheiten

  • Das Zertifikat enthält die Bezeichnung Datenschutz Practitioner
  • Interaktive Übungen
  • Mit Audiospur (Sprachbegleitung) und Videosequenzen
  • Glossar mit hilfreichen Begriffen und Erläuterungen
  • Das e-Learning ist auch individualisierbar mit Ihren betriebsinternen Angaben (z. B. Kontaktdaten), Content (z. B. Organigramme, Ablaufpläne, Formulare, Merkblätter) und Ihrer Corporate Identity.

Referenten

Prof. Dr. Andreas Lischka, Ingenium Institut für Unternehmensentwicklung und innovative Medien GmbH

Anna Diehl, PTS Training Service

0
    0
    Dein Warenkorb
    Dein Warenkorb ist leerZurück zum Shop