Webinar: Aseptische Abfüllung – Aseptic process simulation – Media Fill (28.11.2022)

319,95 

Spezial Webinar, 28.11.2022

Beginn: 10:00 Uhr
Ende: ca. 12:00 Uhr

Ohne erfolgreiche aseptische Prozess Simulation gibt es keine Grundlage zur Freigabe der Produktionslinie für die aseptische Abfüllung

Erkennen Sie die Bedeutung des Media Fills.
Ein Training für Personen, die an der Planung, Durchführung, Betreuung oder Auswertung einer aseptischen Prozess Simulation beteiligt sind oder einen Einblick über Komplexität des Media Fills erhalten möchten.

Beschreibung

Spezial Webinar, 28.11.2022

Beginn: 10:00 Uhr
Ende: ca. 12:00 Uhr

 

Bei der aseptischen Abfüllung von Arzneimitteln wird ein steriles Produkt unter sterilen Bedingungen ohne Endsterilisation gefertigt.

Mit der Simulation des aseptischen Herstellungsprozesses soll mittels Nährmedienabfüllung (Media Fills – aseptic process – simulation) der Nachweis erbracht werden, dass das aseptische Herstellverfahren beherrscht wird und geeignet ist, keimfreie Arzneimittel ohne Endsterilisation zu produzieren.

Ein bestandener Media Fill dient somit dem Nachweis der Produktsicherheit und ist die Voraussetzung für die Erlaubnis zur Herstellung aseptischer Produkte.

 

Die Herstellabläufe werden beim Media Fill möglichst genau simuliert.

Dazu gehört auch, dass Aktivitäten wie sie im Routinebetrieb vorkommen und „Worst-Case“-Eingriffe vom Personal simuliert werden müssen.

 

Das Ziel eines jeden Media Fills ist es, eine Nullkontamination zu erreichen.
Doch was ist zu tun, wenn es doch mal getrübte Einheiten gibt?

Sie erhalten einen Überblick über die Bewertungskriterien und den Umgang mit Abweichungen beim Media Fill.

 

Inhalt

  • Vom Ansatz bis zur optischen Endkontrolle – Prozessübersicht Media Fill
  • Planung von Media Fills, Berücksichtigung von Einflussfaktoren, wie z. B. Personal, Formatgröße, Abfülldauer
  • Bilanzierung des Media Fills, Umgang mit „Ausschuss“
  • Inkubation und optische Kontrollen der abgefüllten Media Fill Einheiten
  • Bewertung eines Media Fills
  • Umgang mit Abweichungen oder Abbruch eines Media Fills

Ziele

  • Sie erlernen die Grundlagen zur Erstellung eines Media Fill Designs.
  • Sie erwerben Kenntnisse über die Anforderungen der Durchführung, Auswertung und Bewertung des Media Fills.
  • Sie erhalten Beispiele zum Umgang mit Abweichungen.

Zielgruppe

  • Neueinsteigende in der aseptischen Abfüllung
  • Mitarbeitende und leitende Mitarbeitende, die in der aseptischen Abfüllung tätig sind und ihr Wissen auffrischen möchten
  • Quereinsteigende, die sich einen Überblick über die Anforderungen einer aseptic process simulation verschaffen möchten
  • Mitarbeitende, die an der Durchführung, Betreuung, Überwachung, Auswertung einer aseptic process simulation eingebunden sind

Besonderheiten

  • Wertvolle Hinweise und Praxistipps
  • Interaktive Übung zur nachhaltigen Wissensvermittlung
  • Teilnahmebescheinigung oder Zertifikat für jeden Teilnehmenden
  • Nutzen Sie die Möglichkeit, Ihre persönlichen Fragen zu stellen.

Branchen

  • Pharma
  • Medizinprodukte
  • Apotheken, z. B. Krankenhausapotheken, die Arzneimittel aseptisch herstellen.

Referenten

Leitung
Apotheker Reinhard Schnettler, PTS Training Service

Referententeam
Dr. Michael Jahnke, Octapharma Produktionsgesellschaft Deutschland mbH

0
    0
    Dein Warenkorb
    Dein Warenkorb ist leerZurück zum Shop